Informatikbiber erreicht Rekordteilnahme

Was hat das Verbreiten des neuesten Schultratsches mit Routern zu tun und was verrät uns das Förderband am Flughafen über die Rechenleistung unserer Computer? Diese und andere praxisnahe Fragen steckten hinter den Aufgaben, mit denen sich auch die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Lippstadt  im Rahmen des Wettbewerbs Informatik-Biber befassten.
30 Schülerinnen und Schüler der Informatik Profilklasse aus dem 7. Jahrgang nahmen vom 11. bis 15. November an dem mit 206.427 Teilnehmern größten Informatikwettbewerb Europas teil. Alle Teilnehmer  wurden mit einer Urkunde ausgezeichnet, 8 davon haben eine Anerkennung erreicht, 1 Schüler konnte den 3. Rang erreichen.
Veranstalter: „Engagement für Informatik vorbildlich“
„Wir danken der Gesamtschule Lippstadt und allen Wettbewerbsteilnehmern für ihr großartiges Engagement anlässlich des diesjährigen Informatik-Bibers. Der Wettbewerb hat das Ziel, junge Menschen für Informatik zu begeistern. Mit der überwältigenden Teilnahmequote wurde dieses Ziel an der Gesamtschule mehr als erfüllt“, erklärt der Veranstalter des Wettbewerbs und BWINF-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Pohl.
„Wir sind stolz darauf, dass wir im Hinblick auf die Stärkung des Interesses rund um das Thema Informatik zu den engagiertesten Schulen im Bundesgebiet zählen“, unterstreicht Schulleiter L. Montag.
Kinder frühzeitig für das am Thema Informatik interessieren
„Um erfolgreich abzuschneiden, bedarf es keiner besonderen Vorkenntnisse im Bereich Informatik“, unterstreicht Pohl. Vielmehr verfolgt der Veranstalter des Informatik-Bibers das Ziel, den Teilnehmern die Faszination informatischen Denkens zu vermitteln. So standen auch bei der siebten Auflage des Motivationswettbewerbs statt komplexer Problemstellungen unterhaltsame Aufgaben mit Alltagsbezug im Vordergrund. 18 dieser Aufgaben mussten die Schülerinnen und Schüler der Musterschule im Rahmen des Onlinewettbewerbs innerhalb von 40 Minuten lösen.

Der Informatik-Biber wird von der Gesellschaft für Informatik (GI), dem Fraunhofer-Verbund IuK-Technologie und dem Max-Planck-Institut für Informatik getragen und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Vive le français !

Oh, là , là  - 20 Schüler und Schülerinnen des Wahlpflichtkurses Französisch wollen erstmals ihre Französischkenntnisse und natürlich ihren Teamgeist beim Fremdsprachenwettbewerb unter Beweis stellen.  Am Mittwoch, dem 22. Januar, ist es soweit und die Siebtklässler werden rund 80 Fragen in Gruppen mit Hilfe von Internetseiten zu Frankreich und der Frankophonie beantworten.   Anlass des Teamwettbewerbs  „ Franzosen und Deutsche: einmal Freunde, immer Freunde“  ist der Jahrestag der Unterzeichnung des Elyséevertrages am 22. Januar.  
Organisatoren des Wettbewerbs sind der Cornelsen Verlag und das Institut français Deutschland. Unterstützt wird er von den Kultusministerien der Länder, sowie vom TV5Monde und der Vereinigung der Französischlehrer.

Bonne chance et croisez les doigts  pour les élèves !

„Leselounge“ – Mediothek der Gesamtschule bekommt einen neuen Namen

Nach der Eröffnung der Mediothek im letzten Jahr dank der Dr. Arnold Hueck-Stiftung, der Stadt Lippstadt und des Fördervereins der Gesamtschule, bekam sie nun ihren offiziellen Namen. In einem Wettbewerb konnten alle Klassen der Gesamtschule einen Namen vorschlagen und anschließend demokratisch abstimmen. Die Mehrheit der Schüler wählte den Namen „Leselounge“, den die Klasse 8.1 vorgeschlagen hatte. Frau Kulms-Ostermann designte ein passendes Logo, das nun vom Förderverein der Schulgemeinde präsentiert und übergeben wurde. Unsere „Leselounge“ wird von den Schülern gut angenommen und rege genutzt. Dank der Mithilfe des Mediotheksteams, welches aus engagierten Eltern der Gesamtschüler besteht, können die Schüler während des Förderbandes und der Pausen recherchieren, lesen und dem Schulalltag kurzzeitig entfliehen. Aktuelle Bücherspenden sowie eine Unterstützung des Mediotheksteams sind jederzeit willkommen!

Gesamtschule grüßt zur Adventszeit

Gestern war es wieder soweit: Der Rathaus-Adventskalender öffnete sich zum wiederholten Male. Die Schülerinnen und Schüler der „Frida-Kahlo“-Kunstklasse( 5.2 ) unserer Schule entwarfen zusammen mit ihren Kunstlehrerinnen Frau Andrea Garcia und Frau Carina Kuss das Adventsfenster für den ersten Dezember. ... weiter

Xaver schickt Nikolaus ins Aus - Unser Förderverein holt ihn zurück!

Sturmtief Xaver hat offensichtlich nicht nur auf Erden gewütet, sondern auch den Nikolaus in den Galaxien erwischt:
Statt am sechsten konnten wir ihn erst am neunten Dezember in unserem Haus willkommen heißen. Wir danken an dieser Stelle dem Förderverein für den starken Einsatz, nicht nur in Bezug auf den Nikolaus und die Stutenkerle, sondern für ihr prima Engagement für unsere Schule!
In seiner Begleitung, auch für uns ganz neu, statt Herrn Ruprecht dessen Frau. Mitgebracht in ihrem Gepäck, den Stutenkerl, dieses leckere Gebäck. Nikolaus und Begleitung waren sich aber ganz schön einig: Gebäck gab’s nur gegen „harte Währung“: Gedichte vortragen oder Adventslieder singen. Wie erstaunt waren dann doch beide, dass wir – unerschrocken- stimmungsvoll sangen oder besinnlich reimten, jede Klasse ganz individuell. Am Ende waren die Kisten Gebäck dann leer und unser Appetit gestillt. Den Nikolaus freut’s, er will wohl im nächsten Jahr wiederkommen. Das darf er gerne.

„In meinem Buch geht es um…“ – Vorlesewettbewerb an der Gesamtschule!

Jedes Jahr im Dezember heißt es für die Kinder aus den 6. Klassen: Wer kann am besten vorlesen? In die Fußstapfen unserer Landessiegerin Emely zu treten, spornte bereits letztes Jahr eine Menge Schülerinnen und Schüler an, sich mit einem selbst ausgewählten Roman zu beteiligen. Nach den Klassenentscheiden  trafen sich am 09.12.13 die jeweiligen Klassensieger zum diesjährigen Vorlesewettbewerb- Schulentscheid in unserer Mediothek.
Spannende und lustige, aber auch tiefsinnige Literatur wurde betont, flüssig und mit viel Ausdrucksstärke vorgelesen.
Das Rennen machte schließlich Leonie (Klasse 6.4), die mit einem Textauszug aus der Romanreihe „Die Drei !!!“ überzeugen konnte. Sie erhielt nicht nur eine Urkunde, sondern auch einen Büchergutschein, der vom Förderverein gespendet wurde. Sie vertritt zudem unsere Schule beim Regionalentscheid. Wir drücken ihr die Daumen!

Singend den Advent erleben

Heute Morgen um 8.00 Uhr schallten ein vielstimmiges „Wir sagen euch an den lieben Advent“ und weitere beliebte adventliche Lieder durch das Foyer unserer Schule. Die Tradition des adventlichen Singens  übernahmen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 auch in diesem Jahr wieder gerne. Sangesfreudig  stimmten sie sich und die gesamte Schulgemeinde  im Kerzenschein des Adventskranzes und mit musikalischer Unterstützung  durch  die Musiklehrer/innen Julia Stratmann, Friederike Stahl und Christoph Golombek  auf den Advent ein. Erneut gesungen wird am nächsten Montag und an dem vorletzten Schultag vor den Weihnachtsferien. Wir freuen uns darauf.

Gesamtschule grüßt zur Adventszeit

Gestern war es wieder soweit: Der Rathaus-Adventskalender öffnete sich zum wiederholten Male. Die Schülerinnen und Schüler der „Frida-Kahlo“-Kunstklasse( 5.2 ) unserer Schule entwarfen zusammen mit ihren Kunstlehrerinnen Frau Andrea Garcia und Frau Carina Kuss das Adventsfenster für den ersten Dezember.  Die Klasse scheute keine Mühen und entsandte extra mehrere himmlische Helfer, damit nichts schief gehen konnte. Sie wurden bereits von den Jüngsten aus den zahlreichen  Zuschauern sehnlichst erwartet. Ein mehrstimmiges „Ah“ ging  durch die Reihen, als die Engel die Rathaustreppe betraten, den Besuchern zuwinkten und das erste Fenster um 17.00 Uhr geöffnet wurde. Eine Pinguinfamilie macht  die Betrachter nun darauf aufmerksam, dass die bevorstehende  Adventszeit durchaus eine frostige Jahreszeit sein kann, in der die Nähe zum Nächsten die bedeutsamste Art ist, Wärme und Geborgenheit  zu erhalten. So hat die Frida-Kahlo-Klasse mit diesem Bild  auf sehr stimmige Weise ihr  (neues) Wissen über warme und kalte Farben zum Adventsgruß für alle Besucher des begehbaren Adventskalenders geformt.

Eröffnung der Mensa mit einem kostenfreien Mittagessen

Liebe Schülerinnen und Schüler,
gemeinsam mit der INI wird an der Gesamtschule Lippstadt die neue Schulmensa offiziell eröffnet. Dazu laden wir alle Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule herzlich zu einem kostenlosen Mittagessen ein!

  • Wann: Mittwoch, 13.11.2013 von 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr
  • Was: Schweineschnitzel (alternativ Sellerieschnitzel) mit Champignon-Rahmsauce, Kartoffeln, Salat, Dressing, Obst

Wichtig: Die Bestellung des Menüs erfolgt wie immer über Internet oder Bestellterminal.
Die Bestellung muss bis Montag, 11.11.2013 um 11.00 Uhr erfolgt sein.
Am 12.11.2013 werden alle Internetbestellungen wieder storniert, damit keine Berechnung erfolgt!
Schüler, die bisher nicht an der Schulverpflegung teilnehmen
bzw. das vegetarische Schnitzel bestellen möchten, können sich in einer Anmeldeliste in der Schulmensa eintragen.
Guten Appetit!

London Calling! – Bilingualer Kurs der Gesamtschule in London

Unser Ausflug begann am 11.10.2013 um 22.30 Uhr. Als wir, der Bili-Kurs des 8. Jahrgangs zusammen mit einer 9. Klasse der Drost-Rose-Realschule in Lippstadt losfuhren, regnete es so intensiv, dass man auf der Autobahn kaum etwas sehen konnte. Das Wetter blieb auch beim Übersetzen mit der Fähre über den Ärmelkanal regnerisch und windig. Einigen Schülern... weiter

TOFT ist töfte!* oder ein gelungener Tag der offenen Tür an unserer Schule

Am 23.11.2013 öffneten sich zwischen 10 und 13 Uhr zum vierten Male die Türen der Gesamtschule für interessierte Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie alle Neugierigen, die einen Blick hinter die Kulissen der Gesamtschule Lippstadt  werfen wollten. Damit dabei stets der Über- und Durchblick gewährleistet werden konnte, standen unsere Schulguides für Schulführungen im Foyer bereit. Unsere Parkplatzwächter sorgten dafür, dass nicht bereits die Anfahrt zum Problem wurde.
Unter der organisatorischen Leitung der didaktischen Leiterin Frau  Andrea Garcia haben die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern und den Eltern des Fördervereines nach eifriger und teilweise wochenlanger Vorarbeit ihre Schule von ganz verschiedenen Seiten künstlerisch, pädagogisch, handwerklich  und kulinarisch vorgestellt.
Schulleiter Ludger Montag begrüßte die Gäste in der Sporthalle, musikalisch unterstützt durch die Darbietungen  der Musikklasse 7.2. Ihre Interpretationen „Freude schöner Götterfunken“ aus Beethovens 9. Sinfonie und „Money Money Money“ von ABBA zeigten einmal mehr das beindruckende Können der Musizierenden, die teilweise erst seit dem Besuch der Musikklasse ein Instrument spielen.  
Anschließend hatten die Besucher Zeit und Raum, ihre eigenen Erfahrungen mit dem Schulleben der Gesamtschule zu machen. Die Turnhalle wurde kurzerhand zum Tummelplatz für Sportbegeisterte, unsere Jazzdance-AG tanzte vor, warum Sport und Bewegung so viel Spaß machen und unbedingt zu einem gelungenen Schulleben gehören. Dann waren die Gäste gefragt und eingeladen, in der Turnhalle an verschiedenen Sportstationen ihren Bewegungsdrang auszuleben. Während die Fünftklässler Probeunterricht in den Fächern Englisch, Mathematik, Deutsch und Klassenrat anboten,  konnten im Werkraum  mit der Laubsäge alternativ ein Kreisel oder ein Puzzle erstellt werden. Nebenan führten die Gruppen des Wahlpflichtfaches Darstellen und Gestalten Schattenspiele und Schwarz-Weiß-Theater aus unterschiedlichen Jahrgängen vor. Im Sprachenraum präsentierten sich die Sprachen der Welt, die an unserer Schule erlernt werden können: Latein, Englisch, Spanisch und Französisch.
In den jeweiligen Fachräumen konnte sich, wer noch nicht so viel über unsere pädagogischen Schwerpunkte Informatik, Musik, Kunst, Naturwissenschaft und Sport wusste,  umfassend informieren. Für individuelle Fragen zu den Standards und der Laufbahngestaltung standen neben Herrn Montag und Frau Garcia versierte Kolleginnen und Kollegen zur Beratung zur Verfügung.
Wer dann hungrig und durstig die Mensa ansteuerte, traf dort auf  die vielen engagierten Eltern des Fördervereins, die keine Kosten und Mühe gescheut haben,  um ihren Gästen ein reichhaltiges Speisen- und Getränkeangebot in wohliger Atmosphäre darzubieten.  Darüber hinaus entlockten die wunderbaren selbstgemachten Marmeladen, gebrannten Mandeln und die liebevoll angefertigten
adventlichen Kleinigkeiten nicht selten den Geldbörsen unserer Besucher ihren Inhalt.
So ist es nicht verwunderlich, dass am Ende dieses besonderen Schultages nur zufriedene Gesichter gesichtet werden konnten, und alle Beteiligten waren sich einig, dass es einfach schön ist, Einblick in unsere Schule zu geben.  
Und nach dem TOFT ist vor dem TOFT, denn der nächste soll selbstverständlich auch wieder töfte werden…

*töfte, Regionaldialekt Ruhrgebiet: prima, ausgezeichnet, sehr gut

Dezember 2013

Premiere geglückt – Erstes Schulkonzert im Stadttheater ein voller Erfolg

Nach langer und intensiver Vorbereitungszeit fand am 09.10.2013 das erste große Schulkonzert der Gesamtschule auf der Hauptbühne des Stadttheaters in Lippstadt statt. Das Publikum im gut gefüllten Theater freute sich von Anfang an mit und über alle Akteure, die sich auf der Bühne präsentierten: Die drei Musikklassen mit ihren Klassenorchestern, die Schulband und der Lehrerchor. Durch das abwechslungsreiche Programm führte der DG-Kurs des 7. Jahrgangs, der das Publikum auch in den Umbaupausen mit gelungenen Sketchen unterhielt... weiter

Die neue Ausgabe der „GSL News“ – garantiert wieder lesenswert!

In der Spätherbst-Ausgabe unserer Schulzeitung geht es unter anderem um die Spiele-Highlights des Jahres. Außerdem wird das Klassenlehrerteam der 6.2 kritisch und objektiv im Lehrerzeugnis bewertet! Näheres über die neue Abteilungsleiterin Frau Laue findet ihr in einem entsprechenden Interview…
Viel Spaß beim Lesen!

November 2013

Kennenlernspaß in Rüthen

Neue Fünfer-Klassen verbringen erste gemeinsame Zeit im Rüthener Nahraum

Am 23 September nahmen 120 Schülerinnen und Schüler mit ihren Klassenleiterteams die Gelegenheit wahr , um sich drei Tage lang außerhalb der Schule näher kennenzulernen.
Nach einer reibungslos verlaufenden Anfahrt entstiegen die Schülerinnen und Schüler neugierig und aufgeregt den Bussen, die sie an der Gesamtschule abgeholt hatten.
Nachdem die Lehrerteams die Formalien  der Aufnahme mit der Jugendherbergsleitung geklärt hatten, konnten endlich die Zimmer und das gesamte Haus voller Erwartung „gestürmt“ werden.
Das bisschen „Betten beziehen“ nahm ganz schön viel Zeit in Anspruch…

Nach dem  ersten Mittagessen folgte die Stadtralley  zur Erkundung des Nahraumes, der ein strammer Spaziergang durch die bergige Umgebung vorausging. Die Aufgaben zur  Stadtralley verlangten es, dass die Schülerinnen und Schüler  in größeren Gruppen eigenständig  das Städtchen Rüthen  erkundeten. Über das dabei  gezeigte vorbildliche Verhalten  ihrer Klassen freuten sich  die Lehrerinnen und Lehrer besonders und waren mächtig stolz auf sie.

Am darauf folgenden Tag konnten sich vormittags und nachmittags jeweils zwei Klassen auf die Team bildenden Aufgaben der „Schattenspringer“ einlassen, während die anderen Klassen genauso viel Spaß und Freude beim Besuch des großen Abenteuerspielplatzes und des Bolzplatzes
hatten.
Natürlich durften Klassenpartys und Nachtwanderungen mit Gruselcharakter nicht fehlen. Die Schülerinnen und Schüler hatten jedenfalls großen Spaß und Freude, endlich auch einmal ihre Klassenleitungen außerhalb des Unterrichtes in ungezwungener Umgebung kennenzulernen.
Solcherart gut aufeinander eingespielt, wird nun der gemeinsamen (Schul-) Zeit gelassen entgegen gesehen.

Bilinguale Kurs der Gesamtschule in London

Unser Ausflug begann am 11.10.2013 um 22.30 Uhr. Als wir, der Bili-Kurs des 8. Jahrgangs zusammen mit einer 9. Klasse der Drost-Rose-Realschule in Lippstadt losfuhren, regnete es so intensiv, dass man auf der Autobahn kaum etwas sehen konnte. Das Wetter blieb auch beim Übersetzen mit der Fähre über den Ärmelkanal regnerisch und windig. Einigen Schülern verursachte dies ein nicht zu verbergendes Unbehagen in der Magengegend.
Dies änderte sich Gott sei Dank mit der Ankunft in Dover. Die Sonne ging auf und wir hatten einen wunderschönen blauen Himmel. Das sonnige Wetter hielt den ganzen Tag über an und trug dazu bei, dass wir zwölf Stunden in London verbrachten, die wir bestimmt nicht vergessen werden.
Als wir um 9:00 Uhr an der Themse in unmittelbarer Nähe einer U-Bahn-Station aus dem Bus ausstiegen, waren alle trotz wenig Schlaf gespannt und freuten sich auf einen aufregenden Tag.
An der U-Bahn Station kauften wir Tickets für die Underground, trennten uns von unseren Freunden der Drost-Rose-Realschule und machten uns zunächst zu Fuß auf den Weg, die Stadt zu erkunden.
Wir bestaunten Nelson's Column am Trafalgar Square und frühstückten bei strahlendem Sonnenschein im wunderschönen St. James's Park. Dann ging es zum Buckingham Palace, anschließend zur Westminster Abbey, vorbei am Big Ben und dem Houses of Parliament.
Als wir gegen 12:00 Uhr die Westminster Bridge überquerten, gab es so viele Touristen dort, dass es nicht einfach war zusammen zu bleiben und niemanden zu verlieren. Aber alle passten aufeinander auf, so dass keiner abhanden kam.
Es folgten eine abenteuerliche und unvergessliche Fahrt mit dem London Eye und ein aufregender Spaziergang entlang der Themse. Viele Straßenkünstler machten diesen Spaziergang zu einem besonderen Erlebnis.
Am späten Nachmittag überquerten wir die einzigartige Tower Bridge.
In der Nähe des berühmten Tower of London wurde eine ausgiebige Pause gemacht bei einer großen Portion Fish & Chips.
Danach ging es mit der Underground weiter und wir fuhren zum Covent Garden, einem bekannten Einkaufsviertel in der Innenstadt.
Zu diesem Zeitpunkt waren die meisten schon recht müde. Dies änderte sich schlagartig, als eine Schülerin - wir befanden uns zu dem Zeitpunkt vier Stockwerke unter der Erde - entschied, statt lange auf den Lift zu warten, 192 Stufen nach oben zum Ausgang zu gehen. Oben angekommen war jegliche Müdigkeit verflogen. Im Covent Garden gingen einige einkaufen, während andere sich bei einem Kaltgetränk entspannten und das muntere Treiben in den Straßen beobachteten.
Zum Abschluss haben wir noch Atmosphäre am Piccadilly Circus geschnuppert. Die Luft vibrierte von asiatischer Tanzmusik. Viele hundert Menschen waren dort versammelt. Wir waren alle ein wenig traurig, als wir schließlich in die U-Bahn einstiegen und zum vereinbarten Treffpunkt in die Nähe der Themse fuhren.
Dort unten nahmen wir vor dem blau erleuchteten London Eye Abschied. Wir hatten einen großartigen und unvergesslichen Tag in London erlebt.
Am Sonntagmorgen gegen 9.30 Uhr fuhr der Bus in Lippstadt ein und kurze Zeit später fielen die meisten ihren Eltern glücklich in die Arme und - vermutlich - etwas später erschöpft ins Bett.
Ein besonderes Dankeschön möchte ich meinem Kollegen M. Büker für seine tatkräftige Unterstützung bei der Durchführung der Fahrt aussprechen. Bedanken möchte ich mich auch bei der Kollegin I. Stein von der Drost-Rose-Realschule und ihrem Ehemann G. Stein. Ohne die Zusammenarbeit mit ihnen wäre die Fahrt nicht möglich gewesen. Es war ein Vergnügen, mit ihnen diese schöne Fahrt in gemeinsamen Sitzungen vorzubereiten und erfolgreich durchzuführen.

Günter Heine
November 2013

Premiere geglückt – Erstes Schulkonzert im Stadttheater ein voller Erfolg

Nach langer und intensiver Vorbereitungszeit fand am 09.10.2013 das erste große Schulkonzert der Gesamtschule auf der Hauptbühne des Stadttheaters in Lippstadt statt. Das Publikum im gut gefüllten Theater freute sich von Anfang an mit und über alle Akteure, die sich auf der Bühne präsentierten: Die drei Musikklassen mit ihren Klassenorchestern, die Schulband und der Lehrerchor. Durch das abwechslungsreiche Programm führte der DG-Kurs des 7. Jahrgangs, der das Publikum auch in den Umbaupausen mit gelungenen Sketchen unterhielt.
Bei allen musikalischen Gruppendarbietungen zeigte sich eine große Spielfreude, die bei den musikalischen Projekten der Gesamtschule im Vordergrund steht. In Kleingruppen lernen die Schülerinnen und Schüler in Kooperation mit der Conrad-Hansen-Musikschule ein Instrument zu spielen und setzen ihre im Instrumentalunterricht gewonnenen Kenntnisse in Orchesterstunden zu einem gemeinsamen Stück zusammen.
Gleich zu Beginn des Konzerts verdeutlichten alle Orchesterklassen gemeinsam diesen Weg, indem sich „Freude, schöner Götterfunken“ nach und nach von einer einzelnen Triangel bis hin zu dem Klang von insgesamt knapp 90 jungen Musikern steigerte. Auch das übrige Programm zeigte eine große Bandbreite von Adeles „Rolling in the deep“ über den „Kleinen grünen Kaktus“ und die Titelmusik zu den Filmen des „Fluchs der Karibik“; von „Old MacDonald“ bis hin zu Auszügen aus Edvard Griegs „Peer Gynt Suite“ oder „Viva la Vida“ von Coldplay.
Alle Beteiligten können zu Recht stolz auf ihre Leistungen sein, was auch Schulleiter Ludger Montag in seinen abschließenden Worten bestätigte. Zum Abschluss dieses ausgesprochen gelungenen Konzerts sangen alle Beteiligten gemeinsam das Schullied „Aufstehn, aufeinander zugehn“ und gingen ebenso beschwingt nach Hause wie das Publikum, das die Darbietung und damit auch die musikalische Arbeit mit großem Applaus belohnte.
Ein großes Dankeschön gebührt an dieser Stelle allen Mitwirkenden und Organisatoren des Konzerts, den Instrumentallehrern, dem Theaterteam und natürlich den Eltern, die ihren Kindern dieses Erlebnis ermöglichen.

Spiel- und Sportfest der Gesamtschule Lippstadt 2013

Am Mittwoch, den 27.09.2013 fand bei fast wolkenfreien und sonnigem Himmel das zweite Spiel- und Sportfest der Gesamtschule Lippstadt auf dem Gelände der Jahnplätze statt. Alle Jahrgänge konnten sich in einem sportlich fairen Wettkampf, bestehend aus Springen, Laufen und Werfen messen. Das im Sinne der Bundesjugendspiele organisierte Sportfest beinhaltete ebenfalls ein Spielfest. So konnten alle Schülerinnen und Schüler in ihren Wettkampfpausen zwischen mehreren sportlichen Angeboten auswählen. Neben den klassischen Spielen wie u.a. Volleyball oder Elfmeterkönig waren die Schüler auch beim Offenen Sportangebot rund um die Uhr in Bewegung. Aber nicht nur auf der Bewegung lag der Focus der Organisatoren. Schon zum zweiten Mal zeigten sich die Gesamtschule und die AOK Westfalen Lippe in Zusammenarbeit für das leibliche Wohl der Kinder verantwortlich. Unter dem Motto „Gesund sein macht mehr Spaß“ sorgte der Schulbereich Hauswirtschaft für die gesunde Nahrungsaufnahme während die AOK Trinkflaschen mit verschiedenen Erfrischungsgetränken, Rezepten und Broschüren den Schülerinnen und Schüler zur Verfügung stellte. Die Durchführung des Spiel- und Sportfestes oblag auch in diesem Jahr einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Lehrkräften und  freiwilligen Eltern der Gesamtschüler, welches der Veranstaltung einen familiären Rahmen gab.

September 2013

Fußball-Kreismeisterschaften 2013

Obere Reihe (v.l.n.r.): Lazaro (8.2); Michel(7.3); Cameron (8.4); Fabio (8.1); Philip (8.3; ); Daniel (8.2); Marco (8.3); Sportlehrer G. Heine
Untere Reihe (v.l.n.r.): Marvin (7.4); Michael (8.2); Abbas (8.1); Kevin (8.1); Marcel (8.1); Peter (8.1); Fabian (7.4)

Am Donnerstag, den 25.9.2013 fand die Vorrunde der Fußball-Kreismeisterschaften der Schulen für die Jahrgänge 1998-2000 statt. Antreten mussten wir gegen das Ostendorf Gymnasium, das Evangelische Gymnasium und die Drost-Rose-Realschule.
Leider waren wir in diesem Jahr nicht so erfolgreich wie im vergangenen Jahr. Gehandicapt durch fehlende Übungszeiten dauerte es zwei Spiele bis die Abstimmung der Mannschaftsteile zunehmend besser funktionierte. Dennoch mussten wir die spielerische und vor allem körperliche Überlegenheit der Gegner, die durchweg mit Schülern antraten, die 1 Jahr älter waren, anerkennen. Trotz kämpferischer Gegenwehr konnten wir kein Spiel gewinnen.
Obwohl wir über die Spielergebnisse enttäuscht waren, gab es keine schlechte Stimmung. Alle Spieler haben sich sportlich super fair verhalten und damit unsere Schule toll vertreten. Für das nächste Schuljahr haben sich alle vorgenommen, erneut anzutreten und zu versuchen, erfolgreicher abzuschneiden.

G.Heine

September 2013

„Die Wahlkabine funktioniert schon ganz gut!“ – Gesamtschüler treten an zur (Probe-)Wahl

Aus Anlass der Bundestagswahl waren im Gebäude der Gesamtschule am Freitag, dem 20. September, die Wahlkabinen schon aufgebaut – und die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7.1 und 7.2 nutzten diese, um eine Unterrichtseinheit zum Thema Bundestagswahl abzuschließen und per demokratischem Verfahren ihre favorisierten Parteien zu wählen. Dabei handelte es sich aber nicht um CDU, SPD oder Grüne, sondern um selbst gegründete Parteien! Im Laufe der letzten Unterrichtsstunden hatten sich die beiden Klassen mit ihren Lehrern Frau Kolkmann und Herrn Möller nicht nur mit unserem politischen System beschäftigt und Informationen über die echten Parteien und ihre Inhalte eingeholt, sondern auch in Gruppen eigene Parteien gegründet mit Zielen, die den Kindern wichtig sind – so zum Beispiel Tierschutz, (Kinder-)Rechte, der Umgang mit ärmeren Menschen in unserem Land oder Vereinbarungen im Bereich der Neuen Medien. Am Freitag stellten sich beide Klassen im Rahmen eines kleinen „Wahlkampfs“ gegenseitig ihre Parteien vor und präsentierten ihre Wahlplakate sowie – ganz im Stile der echten Parteien – vielfältiges Werbematerial. Auch „Bestechungsversuche“ mit Kuchen und Muffins waren erlaubt! Nun wird mit Spannung das Endergebnis erwartet…

Sommersonne begrüßt neue „Fünfer-Früchte“

Einschulungsfeier am 5.9.2013 wurde nicht nur mithilfe des Wetters ein Erfolg

Die Gesamtschule Lippstadt ist um 119 neue Schülerinnen und Schüler reicher.  Bei herrlichem Wetter fand die Einschulungsfeier 2013 statt.
Nach einem gelungenen musikalischen Einstieg der Orchersterklasse des sechsten Jahrgangs begrüßte Schulleiter Ludger Montag alle Anwesenden mit einem rhetorischen Ausflug in die Welt der Obstsorten. Herr Montag verstand es Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrern die Vielfalt der Obstarten mit Unterschieden der Schülerschaft zu vverbinden. Demnach schlummern in jedem Einzelnen Talente, Besonderheiten und Gemeinsames so bunt wie ein gemischter Obstkorb. Die Gesamtschule sei somit ein Begegnungs- und Lernort für alle.
Im Anschluss wurde die Rede von der Orchesterklasse mit dem allseits beliebten Klassiker „Old Mc Donald“ abgerundet.
Schulpflegschaftsvorsitzende Frau Osburg gelang es mit ihrem Plädoyer für Gesamtschulen und dem differenzierten Lernen Lust auf mehr zu machen. Da sie seit nunmehr drei Jahren die Interessen der Elternschaft vertritt und somit Bindeglied aller Parteien ist, konnte sie den Neuen deren Schulbesuch schmackhaft machen.
Auch die neue Abteilungsleiterin der Jahrgänge 5,6 und 7, Susanne Greving, nahm den „I-Dötzchen“ die Angst und fieberte dem Anfang an der weiterführenden Schule entgegen.
Zum Schluss sangen Lehrer, Schüler und alle Gäste die „Gesamtschul-Hymne“.
Nachdem  die neuen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer Formales und Organisatorisches mit ihren Klassen besprochen hatten, zogen alle vier Klassen mitsamt Luftballons und daran befestigten Wünschen auf den Schulhof. In einer gemeinsamen Zeremonie stiegen die Ballons gen Himmel. Eine Schnecke aller Schülerinnen und Schüler, moderiert von der didaktischen Leitung Frau Andrea Garcia, schloss die Einschulungsfeier ab.
Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern des neuen Jahrgangs bestes Gelingen.

Copyright: Gesamtschule Lippstadt - Design: Christian Haseloff - Technik: avilano GmbH