Teilnahme am Informatik-Wettbewerb

Wie kann man mit fünf Kerzen die Zahl 11 auf einem Geburtstagskuchen darstellen? Wie sieht der richtige Weg einer Kugel im 3-D-Labyrinth aus? Ist der Biber bei seiner vegetarischen Schnitzeljagd erfolgreich?

Wie die Jahre davor, waren die Schülerinnen und Schüler der  städtischen Gesamtschule eifrig beim Informatik-Biber dabei und stellten sich den unterschiedlichsten Aufgaben. Mehr Schüler denn je starteten beim Informatik-Biber 2016 und stellten sich praxisnahen Aufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades. Seit seiner Premiere im Jahr 2007 fördert der Wettbewerb digitales Denken und  verzeichnet alljährlich neue Rekordzahlen, und das trotz allgemein sinkender Schülerzahlen.

41 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 6 und 7 nahmen vom 7. bis 11. November an dem mit rund 290.802 Teilnehmerinnen und Teilnehmern größten Informatikwettbewerb Deutschlands teil. Dabei erreichten sechs Schülerinnen und Schüler, u.a. Laura und Lara aus der Klasse 6.3 sowie Miguel, Jordan, Saskia und Sophia aus der Klasse 7.3 einen dritten Rang. 20 Schülerinnen und Schüler haben eine Urkunde mit Anerkennung bekommen.

Der Informatik-Biber weckt nicht nur das Interesse am Fach, sondern ist für viele Schüler auch der erste Schritt in der Auseinandersetzung mit Informatik. In diesem Jahr nahmen erstmals Grundschulen beim Informatik-Biber teil. Damit starten jetzt Kinder und Jugendliche der Klassen 3 bis 13 beim Online-Wettbewerb. Schülerinnen und Schüler freuen sich schon auf weitere spannende Aufgaben beim nächsten Wettbewerb.

Zehntklässler besichtigen neues Schulgebäude

Eine ganz besondere Schulstunde stand jetzt für die Zehntklässler der Gesamtschule Lippstadt auf dem Stundenplan. Schulleiter Ludger Montag hatte die Jahrgangsstufe 10 zur Besichtigung des neuen Schulgebäudes an der Pappelallee eingeladen. Was die Schüler und Schülerinnen in den letzten Jahren nur aus zahlreichen Diskussionen, Plänen und Modellen kannten, durfte jetzt erstmals besichtigt werden.

Noch war bei Betreten des Mensabereiches Vorsicht geboten angesichts der provisorischen „Eingangsbrücke“. Aber im Inneren staunten die Gesamtschüler dann nicht schlecht. „Wie groß!“ lautete die erste Einschätzung. Fachdienstleiter Schule Uwe Thiesmann von der Stadt Lippstadt erläuterte die Größe des Gebäudes dann anschaulich: „Eure aktuelle Sporthalle passt 50 Mal in das neue Schulgebäude“.

Im Juni soll die aktuelle Oberstufe in den ersten Teil des Gebäudes einziehen, so Thiesmann. Nach den Sommerferien folgen laut Fachdienstleiter dann die anderen Jahrgänge. Nach dem ersten Teil der Führung durch das Mensaforum nahm Schulleiter Ludger Montag die Schüler und Schülerinnen selbst in Empfang, um ihnen Foyer und angrenzende Gebäudeteile zu erklären. Hier konnten die Zehntklässler, die demnächst in die Oberstufe wechseln, auch schon ihre zukünftigen Kursräume bestaunen. Die Stationen 3 und 4 mit den Kursräumen der neuen Oberstufe, dem naturwissenschaftlichen Trakt und der Mediothek mit Durchblick hinunter zur Mensa erläuterten anschließend Ilka Laue, Abteilungsleiterin II und Claudia Schneider Abteilungsleiterin Oberstufe bei der interessanten Schulführung.

Nach oben

Erster Platz beim Planspiel Börse

Das erste Mal dabei und schon gleich so erfolgreich. Louis Becker, Robin Kirchhoff und Joel Butterweck aus der 10.1 waren in den Monaten vor Weihnachten so erfolgreich auf dem Aktienmarkt aktiv, dass sie jetzt beim Planspiel Börse der Sparkasse Lippstadt den ersten Platz belegten. Mit einem Depotwert von 57,193,15 Euro setzten sich die „Woolfs of Wallstrett 101“ gegen zahlreiche andere Aktienspieler durch. Dabei hatte die Gruppe beim simulierten Wertpapierhandel sehr häufig auf „limits“ gesetzt und dabei am Ende gewonnen. 200 Euro gab es dafür von Peter Königkamp, Vorstandsmitglied der Sparkasse Lippstadt. Und damit war die Preisverleihung für die Gesamtschüler noch nicht zu Ende. Zu ihrer großen Überraschung durften die drei Zehntklässler noch einmal nach vorne. In NRW waren die Woolfs nämlich am Ende auf Platz 12 gelandet und dafür gab es eine 2. Urkunde und 100 Euro. Da hat sich die tägliche Überprüfung der Aktienmärkte am Ende richtig gelohnt. „Es hat auch viel Spaß gemacht, am Anfang haben wir erst ein wenig rumprobiert, und danach gezielt eingekauft“, erzählte das Gewinnerteam am Ende im Gespräch mit einer Mitarbeiterin der Tageszeitung „Der Patriot“.  „Am liebsten würden wir das Geld jetzt wieder anlegen oder?“, war da die Frage nach der Preisverleihung.

Das erste Mal nahm die Gesamtschule Lippstadt im letzten Jahr am Planspiel Börse teil. Passend zum Fach Wirtschaft versuchten mehrere Teams aus den Klassen 10.1 und 10.3 ihr Glück auf dem Börsenmarkt. Ziel war es innerhalb von 10 Wochen durch den Kauf und Verkauf von Aktien den größten Wertzuwachs im virtuellen Depot zu erlangen. Jedes Team startete mit 50.000 Euro. Am Ende zeigten die Woolfs aus der 10.1 großes Geschick beim Aktienkauf. Herzlichen Glückwunsch!

Nach oben

Ein Informationsabend mit Premierenfeeling

Wer kann die Schule besser vorstellen als die, die sie besuchen?

Das dachten sich auch Schülerinnen und Schüler unserer „Stephen Hawkings“-Klasse (6.3) und baten Herrn Montag, am zweiten Informationsabend für die Neuanmeldung des fünften Jahrgangs den Abend aus ihrer Sicht der Schule zu eröffnen. Wie gut sich Celina, Julia, Silke, Luna, Emily und Fabian auf diesen Vortrag vorbereitet hatten, konnten sie an dem reichen Beifall unserer Gäste sehen und hören.

Herr Luerweg und Frau Greving ergänzten die Informationen um weitere Details zur Schullaufbahn, dem Anmeldeverfahren und zum neuen Standort unserer Schule. Zusätzlich beantworteten in der anschließenden Austauschrunde Lehrerinnen und Lehrer aus dem aktuellen fünften Jahrgang, die Schulpflegschaftsvorsitzende, der Beratungslehrer und unsere neuen Schulsozialarbeiterinnen noch offene Fragen. Es war ein gut besuchter, kurzweiliger Abend mit regem Austausch und der Erkenntnis, dass unsere Schülerinnen und Schüler einfach stark sind und ihre Schule beeindruckend nach außen vertreten können.

Nach oben

STARTUP TEENS zum 2. Mal in der Gesamtschule

„Wie cool wäre es, wenn du dein eigener Boss wirst?“ – Super toll, das dachten sich jetzt knapp 90 Gesamtschüler, die zur Informationsveranstaltung STARTUP TEENS in die Mensa gekommen waren. Auch in diesem Jahr können sich wieder Schülerinnen und Schüler als Unternehmensgründer versuchen. STARTUP TEENS ist eine in Deutschland bislang einmalige Plattform, auf der 14-19-jährige Schüler und Schülerinnen unternehmerisches Denken und Handeln erlernen können. Dies geschieht durch den STARTUP TEENS Business Plan Wettbewerb, der auch mit einem Preisgeld dotiert ist. Mit dem Online-Training erhalten die Jungunternehmer und Jungunternehmerinnen jede Woche im Internet das nötige Know-how um ein Unternehmen zu gründen. Wenn sie am Ende eine gute Idee haben, schreiben sie einen Businessplan. Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite der STARTUP TEENS.

Da die Gesamtschule im letzten Jahr mit Maximilian Reinberger einen äußerst erfolgreichen Teilnehmer von Startup Teens in den eigenen Schülerreihen hatten, wurde jetzt auch zur zweiten Runde kräftig die Werbetrommel geschlagen.

Zur eigenen Auftaktveranstaltung hatten die Abteilungsleitung II Ilka Laue und die Studien- und Berufskoordinatorin Rita Kolkmann-Müller eigens Professor Dr. Schneider von der Fachhochschule Lippstadt eingeladen. Dieser stellte zunächst in einem launigen Vortrag seinen Werdegang dar. Dabei gelang ihm immer wieder der Bezug zum Startup: Was will meine Zielgruppe? – Wo sind meine Standortvorteile? – Ist meine Idee überhaupt physikalisch möglich? Gute Tipps durften auch nicht fehlen:  Mit Fehlschlägen konstruktiv umgehen, die Aus- und Weiterbildung nicht vergessen!

Anschließend erfuhren die Schülerinnen und Schüler dann aus erster Hand, wie Startup Teens aufgebaut ist. Maximilian Reinberger, einer der Vorjahressieger im Bereich IT, stand Rede und Antwort. Die Listen am Ende der Veranstaltung füllten sich mit interessierten Schülern und Schülerinnen aus den Jahrgangsstufen 9 bis 10. Maximilian Reinberger wird mit Hilfe der Mailadressen ein Netzwerk aufbauen und Termine weiterleiten.

 

Schule kürt beste Leserin

Wiedereinmal fand der alljährliche Vorlesewettbewerb an der Gesamtschule statt. Teilnehmen durften die Schülerinnen und Schüler der sechsten Jahrgangsstufe. Während einer dreiminütigen Lesung konnten alle vier Klassensieger ihre Lieblingsbücher vorstellen. Die Jury hörte durchweg sichere und gekonnt interpretierte Vorträge, sodass es ihr sehr schwer fiel, die beste zu krönen.

Tugba aus der Klasse 6.2 las aus „Anna und die Himmelsbriefe“ und überzeugte durch einen nahezu perfekten Vortrag. Tugba darf nun Ende Januar am Kreisentscheid teilnehmen und sich der Konkurrenz der anderen Schulen stellen. Sie erhielt einen Büchergutschein. Die Mitstreiter nahmen einen großen Schoko-Nikolaus entgegen.

 

GSL öffnet ihre Türen

Am Samstag hieß die Gesamtschule Lippstadt die aktuellen Viertklässler und ihre Eltern willkommen. Bei schönstem Wetter erschienen zahlreiche Interessierte, die sich einen Einblick ins Gesamtschulleben verschafften.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Montag streiften viele Trüppchen durch die verschiedenen Gebäudeteile. Beim letzten Tag der offenen Tür am alten Standort gab es ein vielfältiges Angebot: Vorträge der Schulleitung zum Gesamtschulsystem (zum Nachlesen für Sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier hinterlegt) und möglichen Abschlüssen und der Sekundarstufe II, Whiteboardpräsentationen sowie verschiedene musikalische Präsentationen. In den Fachräumen stellte sich die Informatik-AG und die Berufsorientierung vor, außerdem wurden Informationen zum Neubau, Fremdsprachen und Klassenfahrten gegeben. In drei Blöcken zeigten die LehrerInnen der 5. Klassen zudem Unterrichts-Kostproben unterschiedlichster Fächern. Beratung und Information gab es darüber hinaus zu den Themen Schulkonzept, sonderpädagogische Beratung, LRS, Mensa und Buslinien.

Auf Wiedersehen, wir freuen uns, die neuen Fünftklässler im nächsten Sommer zu begrüßen!

Schulstart bei strahlendem Sonnenschein für unsere neuen „Fünfer“

Bereits am 18.08.16, um 9.30 Uhr sind unsere neuen Fünfer in ein spannendes Schuljahr an der Gesamtschule gestartet. In einem festlichen Akt wurden sie und ihre Eltern von der Lindsay-Sterling-Klasse (6.1) mit einer Interpretation von Vivaldis „Frühling“ sowie einer witzig untermalten Version von „Old McDonald“ willkommen geheißen. Unter der Federführung von Herrn Marrero und Frau Stahl begeisterten die musizierenden Schülerinnen und Schüler mit diesem und weiteren Musikstücken und selbstverständlich mit unserem beliebten Schullied „Wir wollen aufstehen“ unsere Gäste.

Schulleiter Herr Montag und Frau Osburg als Schulpflegschaftsvorsitzende sowie Abteilungsleiterin Frau Greving ließen es sich ebenfalls nicht nehmen, alle Anwesenden herzlich willkommen zu heißen und ein wenig von dem zukünftigen schulischen Zuhause der neuen Schülerinnen und Schüler zu erzählen. Erstaunlich stimmgewaltig präsentierten sich die neuen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer des fünften Jahrganges, als sie in guter alter Tradition das Schullied für ihre/unsere neuen Schülerinnen und Schüler sangen. Nach der Feierstunde ging es dann ohne Eltern, dafür aber unter Obhut der Klassenleitungen und Schülerpaten aus der Klasse 8 mit Unterstützung eines Schülers der 6 in die Klassen. Die verwaisten Eltern konnten in der Zwischenzeit zum Trost in der Mensa bei den fleißigen Helferinnen und Helfern unseres Fördervereins Kaffee, Brötchen und weitere Köstlichkeiten erwerben und sich so die Wartezeit verkürzen.

Um 12.20 Uhr versammelten sich schließlich alle Klassen mit ihren Eltern wieder auf dem Schulhof zu einem fulminanten Finale. Auch in diesem Jahr ließen die vier Klassen jeweils einen großen Luftballon in ihrer Klassenfarbe mit den gesammelten Klassenwünschen unter zahlreichen „Aaaahs“ und „Oooohs“ der sie umstehenden Eltern und Angehörigen in den herrlichen Sommerhimmel starten. Mal sehen, ob wir wie im letzten Jahr noch einmal etwas davon hören. Da hatte es ein Ballon bis nach Duderstadt geschafft. Unter der Moderation von Herrn Montag beendeten alle neuen Schüler gut gelaunt ihren ersten Tag an der Gesamtschule Lippstadt mit einer spontanen Choreografie zu fetziger Musik über den Schulhof. Auch Eltern und Lehrer ließen es sich nicht nehmen, hier mit von der Partie zu sein.

Copyright: Gesamtschule Lippstadt - Design: Christian Haseloff - Technik: avilano GmbH